Kürbiskuchen

Dieser herbstliche Kuchen wird durch Nüsse und Kürbispüree herrlich saftig. Wahrscheinlich aber auch, weil ich Mascarpone statt Butter verwendet habe.

Für den Teig:
100g Rohrzucker
1 Päckchen Zitronenzucker (gibt’s bei Aldi) oder abgeriebene Zitronenschale
150g Mascarpone
3 Eier
150g Mehl (für die gesunde Variante z.B. je 60g dunkles und helles Dinkelmehl und 30g Braunhirse)
100g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
1/2 Päckchen Backpulver
1 Msp. Natron
250-300g Kürbispüree aus gekochtem Kürbis (Knirps oder Butternut)
Nach Belieben etwas Zimt und Muskatnuss.

Zucker, Zitronenzucker, Mascarpone und Eier schaumig rühren. Mehl mit Backpulver und Natron mischen und unterheben. Zuletzt vorsichtig das Kürbispüree und die Gewürze einrühren. Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Springform (24cm Durchmesser) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 min. backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben oder mit Zitronenglasur verzieren.

 

2 Gedanken zu „Kürbiskuchen

  1. Juliane sagt:

    Liebe Katja, der Kuchen war super – für die 300g Kürbis habe ich rohen Kürbis abgewogen und dann gekocht und püriert, war fast ein ganzen kleiner Butternut Kürbis. Und die Kinder haben gar nicht gemerkt, dass Gemüse drin war ;-).

    Ich freue mich schon aufs nächste Rezept…
    Viele Grüsse aus Holland !

    • Katja sagt:

      Liebe Jule

      Das freut mich 🙂 Ich werde den Kürbiskuchen auch demnächst nochmal backen, und zwar für meine Arbeitskollegen, die gerne eine Kostprobe hätten von den Leichte-Lieblingskuchen-Rezepten. Demnächst werde ich auch ein paar neue Rezepte posten.

      Herzliche Grüsse nach Holland
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.